Kommunale Wärmeplanung muss die Bürger mitnehmen!

Social Media CDU Neu_10

Kommunale Wärmeplanung muss die Bürger mitnehmen!

Die CDU-Stadtratsfraktion Saarbrücken hat das Thema Wärmeplanung aufgegriffen und zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Neben dem Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG, Thomas Gebhart und dem Sprecher des Vorstandes der Energie SaarLorLux AG, Joachim Morsch komplettierte der Geschäftsführer der Arge Solar und Kandidat der CDU für das Amt des Regionalverbandsdirektors, Ralph Schmidt, das Podium.

Mehr als 150 Menschen kamen, um mitzudiskutieren. „Wir sind froh, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind. Die Kommunale Wärmeplanung, zu der alle Kommunen gesetzlich verpflichtet sind, wird uns viele Jahre begleiten und letztendlich jeden Menschen unmittelbar betreffen. Das Ziel ist, die CO2-Emmissionen durch die Wärmeversorgung so weit wie möglich zu reduzieren und eine nachhaltige und effiziente Wärmeversorgung sicherzustellen. Das ist ambitioniert, aber notwendig.“, stellt Alexander Keßler, Fraktionsvorsitzender der CDU im Saarbrücker Stadtrat, fest.

Thomas Gebhart und Joachim Morsch gaben einen Einblick in das Thema aus Sicht des Netzbetreibers für Fernwärme in Saarbrücken sowie des Erzeugers von Fernwärme. Schon jetzt ist klar, dass die Fernwärme ein unverzichtbarer Bestandteil der Wärmeplanung in Saarbrücken sein wird. „Die Zukunft hat in Saarbrücken bereits begonnen. Durch den Bau und die Inbetriebnahme des neuen Gasmotorenkraftwerks an der Römerbrücke kann seit einiger Zeit auf Steinkohle als Energieträger in Saarbrücken verzichtet werden. Dadurch werden jetzt schon 60000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Außerdem ist das neue Kraftwerk wasserstofftauglich und erreicht einen Gesamtnutzungsgrad von fast 93%. Wir sind in Saarbrücken damit Vorreiter!“, so Keßler weiter.

In der Diskussion zeigte sich, dass es noch sehr viel Unsicherheit in der Bevölkerung gibt, die jedoch in vielen Fällen ausgeräumt werden konnte. „Wir wissen aber, dass hier noch ein langer Weg vor uns liegt. Aus diesem Grund prüfen wir derzeit, wie wir das Format weiterentwickeln können und auch in den einzelnen Stadtbezirken Informationsveranstaltungen durchführen können. Die Wärmewende, die das Ziel der kommunalen Wärmeplanung ist, kann nur gelingen, wenn die Menschen mitgenommen werden, Unsicherheiten ausgeräumt werden und ein Austausch auf Augenhöhe erfolgt. Dafür werden wir uns weiterhin einsetzen.“, so Keßler abschließend.

Von links nach rechts:  Ralph Schmidt (ARGE Solar), Joachim Morsch (ESLL AG) , Thomas Gebhart (Stadtwerke Netz AG), Alexander Keßler (Fraktionsvorsitzender der CDU Stadtratsfraktion), Matthias Gessner (Moderator), Holger Becker (Geschäftsführer der CDU Stadtratsfraktion)

Weitere Artikel

Allgemein

Keine Kürzungen bei der Landwirtschaft!

CDU-Stadtratsfraktion Saarbrücken fordert: Keine Kürzungen bei der Landwirtschaft! Die Ampel nimmt der deutschen Landwirtschaft die Wettbewerbsfähigkeit und damit regionalen landwirtschaftlichen Produkte die Zukunft. Das geht

mehr»
Allgemein

GUTE NACHRICHTEN

GUTE NACHRICHTEN. Saarbrücken hat einen Haushalt für das kommende Jahr! Der von Oberbürgermeister Uwe Conradt vorgelegte Entwurf kommt ohne Steuererhöhungen und Einführung neuer Steuern aus

mehr»
Skip to content